]> Contribution 2010 » Déroulement du Projet » Atelier d'équipe de Nationale Suisse - FONDATION BEYELER – NATIONALE SUISSE - CONSERVATION PROJECT HENRI MATISSE «ACANTHES»
Fondation Beyeler

 
Contribution 2012
Contribution 2011
Contribution 2010
Contribution 2009
< Back to overview
mardi, 26. janvier 2010

Atelier d'équipe de Nationale Suisse


 
Nationale Suisse CEO Dr. Hans Künzle begrüsst die TeilnehmerInnen der Geschäftsleitung von Nationale Suisse zum Team-Apéro und Workshop in der Fondation Beyeler.
 
Direktor Sam Keller bedankt sich für das Engagement von Nationale Suisse und referiert über die Bedeutung des Restaurierungsprojekts für das Werk „Acanthes“ und die Scherenschnitte von Henri Matisse; Das Projekt fördert die internationale Zusammenarbeit der Museen.
 
Direktor Sam Keller bedankt sich für das Engagement von Nationale Suisse und referiert über die Bedeutung des Restaurierungsprojekts für das Werk „Acanthes“ und die Scherenschnitte von Henri Matisse; Das Projekt fördert die internationale Zusammenarbeit der Museen.
 
Kurator Dr. Ulf Küster führt in das Leben und Werk Henri Matisse' ein.
 
Papierrestaurator Stephan Lohrengel erläutert die konservatorische und restauratorische Vorgehensweise.
 
Die Kunstvermittlung, unter Leitung von Daniel Kramer, führt in die Thematik des Workshops ein.
 
Die WorkshopteilnehmerInnen greifen selbst zu Papier und Scheren, um in Teamarbeit Matisse nachzueifern.
 
Koordination und Zusammenspiel sind gefragt, um eigene Scherenschnitte zu erstellen.
 
Mit Kreativität geht es hoch hinaus.
 
Ergebnisse des Team-Workshops am Ende eines bunten Nachmittags.