Fondation Beyeler

 
Beiträge 2012
Beiträge 2011
Beiträge 2010
Beiträge 2009
< Zurück zur Übersicht
Donnerstag, 8. März 2012

Matisse in den USA III

Matisse in den USA III


„Die Keramik [‚La Gerbe’] hängt seit Anfang August 1955 [...]. Weit davon entfernt, langweilig zu werden, mangelt es der Einfachheit der Gestaltung nie, um Wärme, Heiterkeit, Farbe und Schönheit in den Bereich zu bringen, der von Allen wahrgenommen wird, die durch irgendeinen Teil des Hauses gehen. Dies ist wirklich das Herzstück unseres Zuhauses.“

Frances Brody, 1956


Bei einem Besuch in Los Angeles im Oktober war es spannend, einmal das gleiche Motiv in zwei verschiedenen Medien zu erleben.
Das Sammlerehepaar Frances und Sidney Brody gab 1953 bei Matisse eine Keramik für den Patio ihres Wohnhauses in den Hügeln von Los Angeles in Auftrag. Dazu entstand die papier découpé „La Gerbe“, von der eine Keramik angefertigt und im Patio installiert wurde.
Die papier découpe wurde 1957 der Sammlung der University of California Los Angeles geschenkt und befindet sich heute mit dieser im Hammer Museum. Die Keramik wurde nach dem Tod von Frances Brody 2010 dem Los Angeles County Museum of Art (LACMA) vermacht.

„La Gerbe“ weist sehr grosse Ähnlichkeiten zu „Acanthes“ auf. Im gleichen Jahr entstanden und mit nahezu identischen Massen ist es enorm spannend für das Projekt. Die Montierungsweise auf Leinwand beider Werke unterscheidet sich voneinander. „La Gerbe“ besitzt im Gegensatz zu „Acanthes“ keine Zwischenlage aus Kraftpapier. Dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass „Acanthes“ wesentlich später montiert und in der Zwischenzeit der Montierungsprozess leicht verändert und optimiert wurde.